Blog-Karneval: ein von mehreren Bloggern gemeinschaftlich erarbeitetes Schwerpunkt-Thema, gewissermaßen ein Dossier 2.0.

Nein, ein Blog-Karneval ist kein Blog-Fasching und hat auch nichts mit Pappnasen und Rosenmontag zu tun. Beim Blog-Karneval gibt der Initiator ein Thema vor, setzt eine Frist und fasst die Ergebnisse dann mit Links und eigenem Kommentar versehen zusammen. Heraus kommt im besten Falle für den Leser ein fettes Info- und Meinungspaket - und für die Blogs, die mitgemacht haben, neue Vernetzungen und ein bisschen PR. Karneval heißt es übrigens deshalb, weil es so "logger und bunt" zugeht, meint flashlink30 vom karnevals.blog.de. In den USA hat die Sache eine lange Tradition, der erste Blog-Carnival startete im September 2002 mit dem "Carnival of the Vanities". In Deutschland kommt das Thema erst langsam ins Laufen. Im Herbst 2006 gab es von Elke Fleing einen ersten Karneval für Selbstständige, im Frühjahr 2007 eine Schweizer Initiative für "Urbane Gärten".

Ein Beitrag von Peter Turi.

Weiterführende Links:
nachhaltigbeobachtet.ch: Öko-Karneval im Frühjahr 2007 zum spannenden Thema "Urbane Gärten". (10. April 2007)
selbstundstaendig.de: Elke Fleing und das kooperative Wissens-Dossier für Selbständige. (13. November 2006)
basicthinking.de: Basis-Infos zum Thema von Robert Basic. (10. Februar 2006)
silflayhraka.com: Der erste Blog-Karneval der Geschichte mit dem programmatischen Titel "Blog-Karneval der Eitelkeiten". (20. September 2002)
wikipedia.org: Das englischsprachige Wikipedia erklärt Ursprung und Funktionsweise eines Blog-Carnevals.
blogcarnival.com: Eine Art zentrale Meldestelle für Blog-Karnevals.

Verwandte Begriffe im lexikon2:
Blog
Blogger
Links

Zum Inhaltsverzeichnis lexikon2